Pressemitteilung EMH-15-01-02

Smart-Meter-Rollout in Österreich:
EMH liefert Prüftechnik für die Intelligenten Stromzähler

(Brackel, Januar 2015) Entsprechend einer EU-Richtlinie sollen 95 Prozent der österreichischen Haushalte bis Ende 2019 mit Smart Metern ausgestattet werden. Ziel ist eine umweltverträgliche, sichere und bezahlbare Energieversorgung. Die Anforderungen an die intelligenten Messsysteme sind hoch. Einerseits soll der Datenschutz gewahrt werden, andererseits muss die Versorgungssicherheit gewährleistet sein - eine große Herausforderung für Netz- ebenso wie Messstellenbetreiber. Unterstützung erhalten sie dabei von der EMH Energie-Messtechnik GmbH: Die Prüftechnikspezialisten aus Brackel beliefern einen großen Österreichischen Energieversorger zum Januar 2015 mit an die neuen EU-Normen angepassten Prüfeinrichtungen.

Smart Meter gelten als eine der Schlüsseltechnologien der Energiewende. Sie funktionieren vollelektronisch und übertragen die Daten der Verbrauchsmessung über eine Leitung oder per Funksignal zum jeweiligen Netzbetreiber. Die intelligenten Stromzähler sind in der Lage, genau zu ermitteln, wann ein Haushalt oder Betrieb eine große Menge Strom verbraucht. Konsumenten sollen so zu einer Anpassung ihres Verbrauchsverhaltens motiviert werden. Verbrauchsstarke Branchen können genau dann besonders viel Elektrizität einsetzen, wenn der Preis gerade gering ist. Gleichzeitig können Energieanbieter ihre Netze besser auslasten, anhand der aktuellen Ver-brauchsdaten der Kunden die optimale Menge einspeisen und Lastspitzen vermeiden.  

Rollout in Österreich
Zur Erreichung ihrer klima- und energiepolitischen Zielsetzungen verfolgt die EU die technologische Modernisierung der derzeit passiven zu aktiven, intelligenten Netzen, so genannten Smart Grids. Im 3. EU-Binnenmarktpaket ist festgelegt, dass bis 2020 mindestens 80 Prozent aller Kundenanlagen mit Smart Metern ausgestattet sein müssen. In Österreich regeln das Elektrizitätswirtschafts- und Organisationsgesetz (ElWOG) sowie das Gaswirtschaftsgesetz (GWG) die Einführung der digitalen Messgeräte. Mit dem Rollout-Start im Januar 2015 sowie der festgelegten Quote von 95 Prozent bis Ende 2019 übertrifft das Wirtschaftsministerium in Wien die Vorgaben der Europäi-schen Kommission.

Die Smart Meter (intelligenter Zähler) müssen aufgrund der gesetzlichen Anforderungen geprüft werden. Die Prüftechnikexperten von EMH sind für den Rollout in Österreich gerüstet. „Für uns geht es im ersten Schritt darum, dass die Qualität der Prüfeinrichtungen an die neuen Normen angepasst werden und den rechtlichen Rahmenbedingungen entsprechen“, sagt Lars Busekrus, Vertriebsleiter bei EMH. Aktuell führt das Unternehmen aus Norddeutschland allgemeine und eichrechtlich relevante Prüfungen durch. Gleichzeitig erfolgt die Überprüfung der verschlüsselten Kommunikation der Smart Meter. EMH liefert aktuell fünf Prüfeinrichtungen mit der neuesten Technologie an einen großen österreichischen Energieversorger. Busekrus: „Zusätzlich beraten wir unsere Kunden hinsichtlich der Anschaffung und optimalen Umsetzung der Schlüsseltechnologie, so dass Smart Metering zu einer transparenten Lösung wird, die sowohl Marktteilnehmern als auch Endkunden einen hohen Nutzen bringt.“

(ca. 3.217 Zeichen)

 

Über EMH
Die 1984 gegründete EMH Energie-Messtechnik GmbH ist spezialisiert auf Mess- und Prüftechnik für die Energieversorgung. Das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Brackel entwickelt und produziert Präzisionsmess- und -Prüfgeräte für den Bereich Strom, Spannung und Leistung sowie Online-Analysegeräte für das Isolieröl von Leistungstransformatoren. Neben Standardprodukten liefert EMH kundenspezifische Individuallösungen in Form von Sonderanlagen. Die Produkte werden im Rahmen der Prüfung von Elektrizitätszählern bei eichrechtlich zugelassenen Prüfstellen und bei Verteilnetzbetreibern bzw. Messstellenbetreibern sowie bei Herstellern von Elektrizitätszählern verwendet. Zum Leistungsspektrum von EMH gehört auch die Kalibrierung von Messgeräten für elektrische Gleich- und Wechselgrößen mit einer Genauigkeit von bis zu 51 ppm.

Weitere Informationen erteilt
EMH Energie-Messtechnik GmbH
Vor dem Hassel 2
21438 Brackel
Telefon +49 4185 5857 0
Fax +49 4185 5857 68
E-Mail info@emh.de
www.emh.eu

Betreut durch ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Telefon: 040/46777010
info@icd-marketing.de

Pressemappe
(EMH-15-01-02_Rollout) Smart-Meter-Rollout in Österreich:  EMH liefert Prüftechnik für die Intelligenten Stromzähler (EMH-15-01-02_Rollout) Smart-Meter-Rollout in Österreich: EMH liefert Prüftechnik für die Intelligenten Stromzähler EMH Energie-Messtechnik GmbH
DOWNLOADS
Pressemeldung:
EMH-15-01-02_RolloutZOsterreich.docx
Bildmaterial:
EMH-15-01-02_Rollout.jpg

Frisch aus unserem Blog

Authentisch. Miteinander. Engagiert.

Authentisch. Miteinander. Engagiert.

Lagerregale mit System, Flächenbühnen für den Platzgewinn, Bediengeräte im Workflow: Das Team von LagerTechnik-West entwickelt Lagertechnik-Lösungen für fast jede Räumlichkeit in der...

mehr lesen

Ein guter Text wirkt nur im passenden Layout - wir liefern beides.

Ein guter Text wirkt nur im passenden Layout - wir liefern beides.

Wir kommunizieren B2B! Dazu gehört ein Marketing-Mix, der genau auf Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und auf Ihre Themen abgestimmt ist. Mit unserem Team setzen wir ganzheitliche Konzepte...

mehr lesen

ICD baut Zusammenarbeit mit Tiki-Taka Media GmbH aus

ICD baut Zusammenarbeit mit Tiki-Taka Media GmbH aus

Der Erfolg von Online-Marketing ist messbar – anhand von gesammelten Daten zu den verschiedenen Inhalten, die Marken und Unternehmen online ausspielen. Die Insights geben Aufschluss...

mehr lesen